Europäischer Online-Handelskongress – Ein Bericht aus Berlin

Posted on: November 4th, 2010 by admin No Comments

InterContinental Berlin, 27.10 2010 08.50Uhr.

Nach der Aushändigung des Teilnehmerverzeichnisses wird mir klar: Hier ist heute und morgen auf dem 2. Europäischen Online-Handelskongress das „who is who“ der Onlinebranche vertreten. Hochkarätige Teilnehmer und Referenten von Google über Dell, Amazon, Ebay und Philips bis hin zu KPMG und McKinsey geben sich die Klinke in die Hand.

Entsprechend erwartungsvoll saß ich von Beginn an in den Vorträgen und lechzte nach neuem Input und Erfahrungswerten der Mitbewerber, Durchstarter und alten Hasen der Online-Shopping-Welt.

Die Auswahl an spannenden Vorträgen war groß und diese fanden in drei parallelen Sessions statt, so dass eine ständige Herausforderung schon darin bestand, die Vorträge genau zu selektieren und abzuwägen, welches Thema das wichtigste für sich und sein Unternehmen ist.  Unter circa 50 Vorträgen und den anschließenden Diskussionsrunden fanden sich dann einige interessante Ansätze. So gelang es einigen Referenten wirklich gut,  Themen kritisch zu betrachten oder neue Visionen und Fortschritte zu erläutern. Der Mix aus verschiedenen Themen und „Super-Sessions“ ist den Veranstaltern der Conference Group sehr gut gelungen und für jeden war ein Angebot vorhanden.

Eine der wichtigsten Schlussfolgerungen aus vielen Vorträgen lautet: Ohne Netzwerk geht heut zu tage nichts mehr. Facebook, Twitter, Xing & Co. sind und bleiben unabdingbar. Ebenso ist Networking auf einem Kongress sehr gefragt. Dieser Faktor wurde leider auf dem Online Handelskongress etwas vernachlässigt und  fand  lediglich an einer gedrängten Hotelbar statt. Wenn man sich davon nicht in die Flucht schlagen ließ, konnte man in der Enge durchaus nette Gesprächspartner finden.  Für letzteres haben sich leider nicht viele Teilnehmer entschieden und der persönliche Austausch kam ein wenig zu kurz.

Da der Europäische Online Handelskongress in der Branche gut angenommen wird und es sich durchaus lohnt den Vorträgen zu lauschen und Gesicht zu zeigen, ist es bestimmt sinnvoll auch mehr Zeit für das immer wichtiger werdende „Netzwerken“ einzuplanen und in den persönlichen Erfahrungsaustausch zu gehen.

Ich freue mich schon auf den 3. Europäischen Handelskongress 2011!

Leave a comment

*